Zucchinispaghetti text=#000000 link=#FFFFFF vlink=#FFFFFF alink=#FFFFFF>
Zurück zur Rezeptübersicht Rezept zum besseren Ausdruck

Zucchinispaghetti

Zutaten für 4 Personen

500 g Spaghetti, etwa 600 g Zucchini, Salz, 1 EL Olivenöl, Parmesan zum Selbstreiben

Zubereitung:

Zucchini waschen und fein raspeln (von Hand in kleine Stifte oder mit der Küchenmaschine). Spaghetti in reichlich Salzwasser in einem großen Topf (Topfgröße beachten, damit die Zucchini noch reinpassen) kochen, das Olivenöl dem Kochwasser zugeben. Etwa 3 Minuten vor dem Gar-Ende der Spaghetti die Zucchiniraspeln dem Kochwasser zugeben und leicht umrühren. Nach Ende der Kochzeit das Wasser abgießen, ggfs. die Zucchini-Spaghetti besser vermengen, etwas nachsalzen und servieren. Mit reichlich geriebenem Parmesan überstreuen.

Beilage: Kurzgebratene Schweine- oder Rinderfiletsteaks, Geflügel

Würzige Variante (empfohlen von *Gutemine*)

(besonders wenn die Zucchinispaghetti ein eigenständiges Essen darstellen)

Zusätzliche Zutaten zum o. g. Rezept

4-5 EL Olivenöl, 20-30 g Butter, 3 mittelgroße geschälte Knoblauchzehen, 1 Tasse frische Basilikumblätter (in Streifen geschnitten), Salz.

Zubereitung:

Die Zucchinispaghetti wie oben beschrieben herstellen. In einem kleinen Topf das Olivenöl und die Butter erhitzen. Den Knoblauch hineinpressen (Knoblauchpresse, falls keine vorhanden, auch kleingeschnitten) und unter ständigem Rühren etwa 2-3 Minuten auf kleiner Heizstufe garen. Der Knoblauch darf nicht braun werden! Ein wenig salzen. Topf von der Platte nehmen und die Basilikumstreifen unterrühren. Alles über die fertigen Zucchinispaghetti gießen und gut vermischen. Anschließend mit frisch geriebenem Parmesan bestreuen. Eine Beilage ist dann nicht mehr nötig.