Petersiliensuppe
Zurück zur Rezeptübersicht Rezept zum besseren Ausdruck

Petersiliensuppe mit Klößchen

(Rezept entdeckt, nachgekocht und etwas verändert)

Zutaten für ca. 4 Portionen

200 g Petersilienwurzeln, 200 g Kartoffeln, 1 mittelgroße Zwiebel, 3 Bund Petersilie, 2 EL Butter, 1 l Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer, Muskatnuss (frisch gerieben), 1/4 TL Thymian, 1/8 l Sahne. Für die Klößchen: 1 EL Butter, 1 kleines Ei, 4 EL mittelfeiner Grieß, Salz, Pfeffer, Muskatnuss (frisch gerieben).

Zubereitung:

Die Petersilienwurzel, die Kartoffeln und die Zwiebel schälen und fein würfeln. Die Petersilie waschen und kleinschneiden (2 EL für die Deko zur Seite legen). Das Gemüse mit der Petersilie in Butter anbraten, die Brühe zugießen und zugedeckt ca. 20 Minuten sacht köcheln. Hin und wieder umrühren. Für die Klößchen die Butter mit dem Ei schaumig rühren (auf gleiche Temperatur achten, sonst klappt es nicht). 1 EL kaltes Wasser und den Grieß untermischen, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen und 20 Minuten quellen lassen. Die Suppe mit dem Mixer pürieren ("Zauberstab"). Mit den Gewürzen und dem Thymian abschmecken, mit der Sahne verrühren, erhitzen und warm halten. Von der Grießmasse ganz kleine Klößchen (TL) abstechen und in siedenem Salzwasser 10-15 Minuten ziehen lassen. Klößchen in der Suppe anrichten und mit restlicher Petersilie bestreuen.

Tipp: Statt Grießklößchen kann man auch welche mit Mutschelmehl machen (einfachere Herstellung). Statt Klößchen eignen sich auch gekaufte Backerbsen sehr gut (weniger Arbeit).