Geflügellebercreme.html
Zurück zur Rezeptübersicht Rezept zum besseren Ausdruck

Geflügellebercreme

Schnelle Geflügellebercreme

(Nach einem Rezept von Traudl Brechenmacher)

Für eine mittelgroße Pastetenform Rezept dreifach nehmen

Zutaten für ca. 5-6 kleinere Portionen

200 g Hähnchenbrustfilet, 50 g Geflügelleber, 1 kleine Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 125 g Butter, 1/2 Topf Basilikum, etwas frischer Oregano, 1 Teel. gest. Pfeffer, Salz, 1-2 Eßl. trockener Sherry, 3-4 Zweige frischer Thymian, 50 g Butterschmalz,

Zubereitung:

Die Hähnchenbrust und die Leber von Haut und Sehnen befreien. Beides in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebel und den Knoblauch abziehen. Die Zwiebel würfeln. Die Hälfte der Butter erhitzen. Hähnchenbrust, Leber, Zwiebel und zerdrückten Knoblauch zugeben und alles etwa sieben Minuten garen. Restliche Butter schmelzen. Die Hähnchenmasse im Blitzhacker (Zauberstab) fein zerkleinern, dabei die Butter zufügen. Basilikum und Oregano abspülen, trockentupfen, von den Stielen zupfen und hacken. Mit der Hähnchencreme mischen und mit Salz, Pfeffer und Sherry abschmecken. Die Masse in eine passende Form geben und mit den abgespülten Thymianzweigen belegen. Das Butterschmalz schmelzen und über die Creme gießen. Die Creme zimmerwarm servieren.

Beilage: Helles Brot, Baguette oder Ciabatta.

Tipp von Günther: Statt frischem Oregano kann man auch getrockneten nehmen, diesen aber dann bereits beim Braten mitgaren. Die Thymianzweige dienen nur der Dekoration, man kann auch Basilikumblättchen nehmen. Es lohnt sich, die 3 - fache Menge herzustellen. Diese dann in eine mit Folie ausgelegte rechteckige Backform einfüllen, mit dem Butterschmalz übergießen, abkühlen lassen, stürzen und dann schöne Scheiben schneiden. Das sieht auf dem Teller besser aus als eine Löffelportion. Mit Ackersalat und Balsamico-Schalotten (siehe Rezept) servieren.

Hinweis: Als Beilage zur Hühnerlebercreme eignen sich Balsamico-Schalotten gut (siehe Rezept)

Serviervorschlag: Geflügellebercreme mit Balsamicoschalotten im Paprikaring und Salaten. Dazu frisches Baguette.